News

RailModeller Pro 6.3.2: Bereit für macOS Big Sur

14.11.2020 07:00

RailModeller Pro ist mit diesem Update bereit für macOS Big Sur und bringt verbesserte Kompatibilität zu Apples neuem Betriebssystem.

Weitere Änderungen im Wartungsupdate 6.3.2 beinhalten:

  • Einen erweiterten Assistenten zum Aufräumen des Gleisplans mit einer neuen Funktion, die duplizierte Gleise entfernen kann falls Kopien des Gleises an der gleichen Position gefunden werden.

  • Eine neue Funktion im Kontextmenü zum Bearbeiten von Grundplatten, über die sämtliche Abmessungen einer Grundplatte in einem Schritt ein- oder ausgeblendet werden können.

  • Eine erweiterte Kurzinfo zu Gleissystemen im Gleiskatalog, die jetzt auch das Änderungsdatum und den Autor einer Bibliothek anzeigt.

  • Ein überarbeitetes Erscheinungsbild des Community Gleisplan Kataloges.

  •  Die Gleisplan-Option zur Anzeige von Trennern zwischen Gleisen wirkt sich jetzt auch auf die 3D-Ansicht aus.


Darüber hinaus wurde ein Fehler im Gleisfilter, der das Ausblenden des Filters verhindert hat (automatisch bei z.B. Zubehör Bibliotheken oder dauerhaft falls konfiguriert) und ein möglicher Programmabsturz beim Zurücksetzen eines Gleisplandokumentes behoben.

Wie immer wurde der Katalog an unterstützten Gleissystemen mit neuen und aktualisierten Bibliotheken erweitert.

Alle Neuerungen von RailModeller Pro 6.3 haben wir im Detail in einem separaten Artikel zum Programmupdate beschrieben.

RailModeller Pro 6.3 erfordert macOS Sierra (10.12) oder neuer und kann exklusiv über den Mac App Store bezogen werden.
Für Nutzer von RailModeller Pro ist die Aktualisierung kostenlos. Installierte Programme werden über die integrierte Software-Aktualisierung von macOS automatisch aktualisiert.


RailModeller Pro 6.3: Automatisch Einfärben und Zahlreiche Verbesserungen

19.10.2020 07:00

Die Aktualisierung auf RailModeller Pro 6.3 mit zahlreichen Verbesserungen ist jetzt verfügbar.
Zu den Neuerungen zählen:

  • Gleisplan automatisch einfärben
    Mit dieser neuen Funktion kann der Gleisplan mit einem Mausklick nach Element-Art, Artikelnummer, Radius, oder Ebene eingefärbt werden mit einer von mehreren vorbelegten Paletten oder benutzerdefinierten Farbabstufungen. Dieser unkomplizierte Assistent kann Sie dabei unterstützen, die Struktur des Gleisplans und die eingesetzten Bauelemente effektiv mit Farben zu kommunizieren.

  • Verbesserter Gleiskatalog
    Der Gleiskatalog zeigt nun das Kürzel für ein Element an, soweit vom Hersteller vergeben. Damit ist jetzt auf einen Blick klar, daß die Artikelnummer 61113 für eine 'G100' Gerade steht. Mit einer neuen Filteroption können nur Elemente angezeigt werden, die im Bestand vorhanden sind. Optional kann nun auch für alle Elemente eine negative Anzahl im Gleiskatalog angezeigt werden, auch wenn sie nicht im Bestand sind (EInkaufsliste). Als Bonus zeigt der Katalog zu allen Bibliotheken eine Kurz-Info über dem Bibliotheksnamen an.

  • Grundplatten Assistent
    Eine neue Vorschau hilft beim Anpassen neuer Grundplatten an bereits bestehenden Gleisplan-Inhalt. Neue Grundplatten-Formen mit innen liegenden Ecken erleichtern das Erstellen von Segmenten  z.B. für das T-TRAK Modulsystem. Weitere Verfeinerungen umfassen eine neue Option zum Ausrichten der Platten am Inhalt und diverse Detailverbesserungen.

  • Exportieren für JMRI
    Der Export von Gleisplänen für die PanelPro App von JMRI zur digitalen Modellbahnsteuerung wurde erweitert und erlaubt jetzt detaillierte Kontrolle über die Grösse des Plans in JMRI, das ohne Einheiten arbeitet. Weitere Optionen ermöglichen das Markieren von Tunnelstrecken und Ausblenden nicht sichtbarer Ebenen beim Export. Zudem wurde der Export generell verbessert und arbeitet jetzt noch robuster.
    Für detaillierte Informationen zum JMRI Projekt besuchen Sie bitte die Homepage unter jmri.org.

  • Inspektor für Generischen Prellbock
    Die Darstellung der an allen Geraden, Bögen und Flexgleisen aufsteckbaren benutzerdefinierten Prellböcke kann über einen neuen Inspektor in Aussehen und Position angepasst werden.

Zudem wurde die Benutzeroberfläche optimiert mit einem verbesserten Gleisfilter im Gleiskatalog, neuen Farbfelder in allen Komponenten der App mit dem gewohnten Farbschema von Apple's iWork Apps, und verbesserten Assistenten.

Weitere Verbesserungen in der Gleisplan Community mit optimierter Darstellung von geteilten Gleisplänen und schnellerem Feedback bei Aktionen, Fehlerbehebungen beim Exportieren von Gleisplänen als PSD-Datei (Photoshop) mit separaten Bild-Ebenen, sowie zahlreiche kleinere Optimierungen runden diese Aktualisierung ab.

Wie immer wurden die mehr als 260 in der App enthaltenen Bibliotheken mit Gleisen und Zubehör erweitert bzw. aktualisiert.

RailModeller Pro 6.3 erfordert macOS 10.12 oder neuer und kann exklusiv über den Mac App Store bezogen werden.
Für Nutzer von RailModeller Pro ist die Aktualisierung kostenlos. Installierte Programme werden über die integrierte Software-Aktualisierung von macOS automatisch aktualisiert.


RailModeller Pro 6.2 mit zahlreichen Verbesserungen

09.12.2019 07:00

Ab sofort ist unser Update auf RailModeller Pro 6.2 im Mac App Store verfügbar.
Mit dem aktuellen Update haben wir zahlreiche Erweiterungen und Verbesserungen integriert, die wiederholt von unseren Anwendern gewünscht wurden:

  • Offene Gleisverbindung mit einem Prellbock abschliessen
    Neue Befehle im Gleiserweiterungen Unterpunkt des Element Menüs ermöglichen es, Geraden, Bögen und Flexgleise mit offener Verbindung mit einem generischen Prellbock abzuschliessen. Damit lassen sich nicht nur Pläne mit Gleissystemen ohne Prellbock ergänzen sondern auch Situationen behandeln, bei denen z.B. eine Gleisstrecke in einem Bogen endet.

  • Anzeige der Mauszeiger-Koordinaten
    In den Programmeinstellungen kann die optionale Anzeige der Koordinaten des Mauszeigers aktiviert werden.
    Damit finden Sie sich nun auch bei deaktivierten Linealen und Gitter jederzeit im Gleisplan zurecht.

  • Export als Photoshop PSD-Datei
    Dieses Pro-Feature wurde wiederholt nachgefragt und erlaubt nun den Bild-Export, bei dem jede Gleisplan-Ebene als separate Bild-Ebenen in einer PSD-Datei (Photoshop) abgespeichert wird.
    Dies ermöglicht völlig neue Möglichkeiten für die detaillierte Nachbearbeitung von Gleisplänen in Bildbearbeitungsprogrammen.

Weitere Neuerungen in dieser Aktualisierung umfassen zusätzliche Texturen für den 3D-Modus und die Möglichkeit, optional gar keine Texturen anzuzeigen, verbesserte Berechnung von zu Kurven gebogenen Flexgleisen und diverse kosmetische Verbesserungen in der Gleisplan Community.

Die inzwischen mehr als 250 in der App enthaltenen Bibliotheken für alle unterstützten Modellmaßstäbe sowie skalierbare, in jedem Maßstab einsetzbare TruScale Bibliotheken wurden auch für diese Aktualisierung erweitert und überarbeitet, wie immer halten wir eine Übersicht hier für Sie bereit.

RailModeller Pro 6.2 erfordert macOS 10.11 oder neuer und kann exklusiv über den Mac App Store bezogen werden.
Für Nutzer von RailModeller Pro ist die Aktualisierung kostenlos. Installierte Programme werden über die integrierte Software-Aktualisierung von macOS automatisch aktualisiert.


RailModeller Pro 6.1: Gleisfilter, JMRI Export und mehr

18.06.2019 07:00

RailModeller Pro ist jetzt in der Version 6.1 im Mac App Store verfügbar.
Neu in diesem Update sind unter anderem:

  • Neuer Gleisfilter im Katalog
    Die neue Funktionalität ermöglicht das effektive Filtern des Inhalts der aktuellen Gleisbibliothek nach bestimmten Typen von Gleisen: Es können beispielsweise nur Weichen oder Geraden angezeigt werden, um schnell das aktuell benötigte Bauteil zu lokalisieren. Vor allem bei umfangreichen Gleissystemen eine enorme Erleichterung!

  • Export nach JMRI
    Gleispläne können mit einem Mausklick für die Verwendung in der PanelPro Applikation des beliebten, kostenlosen JMRI Projektes zur computerbasierten Modellbahnsteuerung exportiert werden. Dies stellt Gleise und die meisten Typen von Weichen und Kreuzungen ohne zusätzlichen Aufwand direkt in JMRI zur Verfügung.
    Für detaillierte Informationen zum JMRI Projekt besuchen Sie bitte die Homepage unter http://jmri.org/.

  • Verbesserungen in der Gleisplan Community
    Praktisch alle Aspekte der beliebten Gleisplan Community, die aktuell bereits mehrere hundert von unseren Anwendern erstellte Gleispläne enthält, wurden überarbeitet und erweitert: die neue "Beliebt" Kategorie zeigt populäre Pläne und Maßstäbe an, automatische Listen helfen beim Entdecken verwandter Gleispläne zum gerade betrachteten Plan und die Grundfläche wird nun ebenfalls für alle Gleispläne prominent angezeigt.
    Es kann jetzt für jeden Gleisplan optional ein Link auf eine Webseite hinzugefügt werden (z.B. Fotos vom Bau..)

  • Erweiterte Einstellmöglichkeiten in der 3D-Ansicht
    Der neue 3D Optionen Bereich bietet die Möglichkeit, die Darstellung im 3D-Modus anzupassen um beispielsweise Tunnelstrecken auszublenden und Farb- bzw. Materialeinstellungen anzupassen.
    Es steht außerdem eine Funktion zum Exportieren eines Bildes der aktuellen 3D-Ansicht zur Verfügung.

Weitere Neuerungen umfassen: Ein neuer "Sichtbare Ebenen" Filter in der Stückliste, Gleise können nun beliebig auf -10m bis +10m positioniert werden, Anpassungen für den Betrieb auf kleinen (MacBook) Bildschirmen und verbesserte Funktionalität bei Grundplatten.

RailModeller Pro 6.1 erfordert macOS 10.11 oder neuer und kann exklusiv über den Mac App Store bezogen werden.
Für Nutzer von RailModeller Pro ist die Aktualisierung kostenlos und bereits installierte Programme werden über die integrierte Software-Aktualisierung von macOS aktualisiert.